Vertrauen durch Kontrolle Drucken
In Deutschland gibt es derzeit 23 staatliche zugelassene Öko-Kontrollstellen. Dies sind private Dienstleister und stehen untereinander im Wettbewerb. Sie sind meist Bundesweit tätig und führen das Kontrollverfahren nach EG-Öko-Verordnung durch.

Für die Zulassung einer Kontrollstelle ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zuständig. Bei der Zulassung erhält die Öko-Kontrollstelle eine Codenummer, welche auf den Geschäftspapieren wie Lieferscheinen, Rechnungen und Verpackungen angegeben werden müssen. In den produzierenden Betrieben erfolgt die Kontrolle durch Lieferscheine, Rechnungen und Inventurlisten, welche jederzeit zur Einsicht der Öko-Kontrollstelle vorgelegt werden müssen.

argaiv1841

Das Bio-Zertifikat

Nach durchgeführter Kontrolle wird ein Inspektionsprotokoll erstellt, welches von einem Inspektor und dem Verantwortlichen der Bäckerei unterschrieben wird. Von der Kontrollstelle wird ein Prüfbericht mit ggf. Hinweisen und Auflagen verfassen und dieser dem Betrieb zugeschickt. Bei erfolgreich durchlaufenem Kontrollverfahren erhält der Betrieb ein Bio-Zertifikat mit der Gültigkeitsdauer von einem Jahr.

Die Öko-Kontrollstellen melden die durch sie überprüften Unternehmen der zuständigen Behörde und informieren auch diese über das Prüfergebnis.

Als anerkannter Bio-Betrieb kann er nach erfolgter Anmeldung das staatliche Bio-Siegel für die Kennzeichnung und Werbung seiner Bio-Backwaren verwenden.

 

Unser Zertifikat

Bio Zertifikat der Bäckerei Wörle